Manager Games?

Fussball Manager Game, was ist das?

Bei solch einem Spiel geht es darum die wirtschaftlichen und sportlichen Aufgaben eines Fußballvereins zu übernehmen. Bei vielen Vertretern übernimmt man beide  Bereiche, was zwar nicht ganz der Realität entspricht, jedoch eben viel interessanter ist als nur mit Zahlen zu hantieren.

Die Zeit der virtuellen Manager Games begann bereits in den achtziger Jahren, damals noch für die Heimcomputer C64 und Amiga produziert.

Der bekannteste und bis heute noch beliebteste Vertreter seiner Art ist und bleibt meiner Meinung nach die Anstoss-Reihe.

Viel komplexer und dadurch auch fast nur alleine am PC spielbar waren dann die Fussball Manager aus dem Hause EA. Diese wurde jedoch mit der 14. Version eingestellt.

Es gibt noch zahlreiche kleinere und größere andere Games dieser Art, die ich bei weitem nicht alle aufzählen möchte.

Was ist der Unterschied vom PC Spiel zum Browsergame und App?

Das ist eine Frage die sich so eindeutig gar nicht erklären lässt, da ich nicht alle Anbieter testen konnte oder kann.

Zum einen ist es die Komplexität. Viele Tätigkeitsbereiche eines Managers können nur oberflächlich wiedergegeben werden. Was auch gut ist. Wer möchte sich schon durch viele Seiten von Vertragsunterlagen durcharbeiten müssen?

Ein großer Unterscheidungspunkt ist die Darstellung und Berechnung der Spiele und Ergebnisse. Was am heimischen PC relativ realistisch in 3D darstellbar war, ist bei fast allen Browser- oder App Managern nicht möglich.

Ein guter Textmodus reicht durchaus aus. Bei den Berechnungen der Ergebnisse und Ereignisse lassen sich die Entwickler nicht immer gerne in ihre Karten schauen.

Bei einigen hat man das Gefühl alles wird per Zufall entschieden bis hin zur aufwendigsten Matchanalyse inklusive seitenweise Statistiken.

Der hauptsächliche Unterschied ist aber die Finanzierung der Spiele.

Browsergames und Mobile Games werben oft damit völlig kostenlos spielbar zu sein. Das ist auch der Fall, jedoch können durch sogenannte In-App-Käufe oder Premium Accounts Vorteile erkauft werden die dem Spieler gewisse Vorteile verschaffen.

Im Prinzip ist dies auch ok und legitim, diese Spiele werden mehr oder weniger aufwendig programmiert.

Allerdings verbirgt sich dahinter auch das Potential einer Spielsucht. (Dies gilt für alle online basierten Games)

Welche Faktoren sind für mich (Fuma-Fans) wichtig in einem guten Manager Game?

Ganz klar, als erstes der Faktor Zeit:

Auf der einen Seite soll das Game so umfangreich wie möglich sein, mich aber nicht Stunden des Tages kosten. Muss ich wirklich mehrmals täglich trainieren oder mehr als einmal pro Tag ein Punktspiel absolvieren?

Individuelle Möglichkeiten für den Spieler:

Kann ich als Teamchef oder Manager das Logo, Trikot oder die Farben der Sitze im Stadion selbst bestimmen? Kann ich evtl. sogar das Stadion und das Gelände nach meinen Wünschen ausbauen? Je mehr Freiraum ich dafür habe desto mehr kann sich mein Verein von anderen unterscheiden. Das kann manchmal wichtiger sein als der Tabellenplatz

Interaktionen mit Mitspielern und Freunden:

Kann ich Freundschaften schließen und Freundschaftsspiele abhalten? Kann ich anderen Vereinsbossen Nachrichten zukommen lassen und um mögliche Vertragsverhandlungen feilschen? Solche Spiele leben auch von guten Communitys.

Als abschließendes Fazit: Ich habe noch kein Online-Manager-Game gefunden das mich vollends überzeugt hat. Dies ist bestimmt auch schwer möglich, da jeder andere Vorstellungen davon hat.